Mit bis zu 50fps stellt der Visionary-T sicher, dass auch während dynamischer Beschleunigungen und Reversierbewegungen des Roboters die messtechnische Präzision für die Roboterführung erhalten bleibt.

Bild: Sick AG