Der Visionary-T macht einen 3D Snapshot, um die Greifkoordinaten für den Roboter zu berechnen.

Bild: Sick AG