Die Sensorlösung von RoKoRa besteht aus 16 Radarmodulen, die jeweils aus einem 77GHz-Frontend des Fraunhofer IAF bestehen.

Bild: Fraunhofer-Institut IAF